Mittwoch, 10. Oktober 2012

Parasolschnitzel


Derzeit sind eigentlich nur das Küken und ich mittags zuhause. Es sind Schulferien. Der Junghahn hat im Sommer seine obligatorische Schulzeit abgeschlossen, drückt allerdings noch für ein Jahr die Schulbank, bevor er dann eine Ausbildung beginnt. Jedenfalls war der Junghahn die letzten zwei Wochen zum Mittagessen nie hier, weil er einen Ferienjob in einem Altersheim hatte. Naja, irgendwann muss man ja anfangen, ein bisschen Geld zu verdienen. Nun denn, der Junge hat sich ausserhäusig verköstigt, so dass die paar Safranschirmlinge und Parasolhüte gut für das Küken und mich gereicht haben.
Bei der Turbohausfrau gab es letzte Woche auch Parasolschnitzel. Ich glaub, etwas anderes macht eigentlich auch niemand aus den Riesenschirmlingshüten.

für zwei Personen
2 Parasol
2 Safranschirmlinge
1 verkleppertes Ei
wenig Sahne
Paniermehl
Bratbutter
Salz, Pfeffer

Von den Pilzen mit einer Drehbewegung die Stiele entfernen. Das verklepperte Ei in einem Suppenteller mit Salz und Pfeffer würzen, ganz wenig Sahne dazu geben. Die Pilzhüte durchs Ei ziehen und in einem zweiten Suppenteller in Paniermehl wenden. In Bratbutter bei mittlerer Hitze beidseitig goldbraun braten. Mit Salat, einem Zitronenschnitz und Kräuterquark anrichten.

Kommentare:

  1. Schon wieder so ein köstliches Pilzgericht ... ich glaube Ich muss dich mal besuchen kommen, Platz am Tisch wäre ja ;)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Oh schön, bei dir auch! Überall Parasol, bei mir fast gleichzeitig mit der Turbohausfrau, nur nicht am Blog gelandet. Hatte das erste mal Parasol und war begeistert, Winzer auch.
    lg, die Kärntnerin

    AntwortenLöschen
  3. Ah, wieder eine mit paniertem Parasol! :)
    Die schmecken schon verdammt gut.

    Ich hab nur absolut keine Ahnung, was man mit Parasol sonst anfangen kann. In Pilzragout hinein, kam ein Tipp.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh ja, da bin ich auch mit dabei.
      Ich hole mir die Pilze auf dem Markt, wenn es denn welche gibt :-))

      Löschen
  4. oops, jetzt bin ich verrutscht... ;-)

    AntwortenLöschen
  5. So ist es liebe Henne und warum auch.
    Diese Pilze gebraten sind so gut wie Speck!!
    Grüßle

    AntwortenLöschen
  6. Panierte Sonnenschirmchen sind was feines!
    Schade nur, dass es sie so selten zu kaufen gibt, die Schirmchen.

    twocents

    AntwortenLöschen
  7. Wildhendl, ob du es glaubst oder nicht, Parasol mag ich auch nicht :-)) Ich nehm Eierschwämmchen. Hab zwar keine Ahnung, was das sein soll, aber es ist sicher besser als Parasol oder Trüffel!

    AntwortenLöschen
  8. Wenn mir demnächst solche Riesenpilze unterkommen, dann werden die durch die Panierstrasse geschickt!

    AntwortenLöschen
  9. Hey Eichhörnchen-Hendl ;-)
    du kochst und weckst und legst also auch so gern ein, wie ich! Das freut mich. Ich sammle auch immer für den Winter. Mit dem Käse hast du absolut recht, meine Lieblingskombi - Confit und Käse.
    lg, die Kärntnerin

    AntwortenLöschen
  10. @Kerstin
    Platz am Tisch ist bei uns immer, auch wenn der Tisch eigentlich voll ist. Dann rückt man halt ein bisschen zusammen, dann geht das schon :-)
    @Kärtnerin
    Gestern haben wir schon wieder einen halben Korb Parasol zusammengesammelt. Die gibt's heute Mittag.
    @Turbohausfrau
    Der Tipp mit dem Pilzragout kam von mir ;-) Die meisten Leute sammeln vor allem Röhrlinge für ihr Pilzragout. Röhrlinge schleimen aber stark, deshalb tun der Mischung Blätterpilze nur gut. Und deshalb mache ich da immer auch ein paar Parasol mit rein, damit der Anteil an Blätterpilzen höher ist.
    @Gaby
    Bei uns kann man die Parasol nicht auf dem Markt kaufen. Ich jedenfalls hab sowas noch nie gesehen. Die muss man hierzulande selber sammeln.
    @Sybille
    Man könnte natürlich noch eine Scheibe Speck mit einpanieren ;-)
    @Twocents
    Siehe @Gaby - hier kann man sie gar nicht kaufen, nur selber sammeln. Aber derzeit wachsen sie wie irr an Waldrändern.
    @Küchenschabe
    Bist Du ein bisschen schnäderfräsig in Sachen Pilz? ;-)
    Du weisst nicht, was Eierschwämmchen sind? Huch, wie heissen die denn bei euch? Guck hier:
    http://www.austria-lexikon.at/attach/Wissenssammlungen/Flora/Eierschwamm/Bild_1/37_Eierschwamm.jpg
    @Magentratzerl
    Geh mal ein bisschen einem Waldrand entlang, da wachsen sie häufig im Gras. Aber auch im Wald selber findet man sie - unübersehbar. Die geschlossenen Hüte sehen aus wie Trommelschlägel. Geschlossen wandern sie bei mir in ein Ragout, offen eben paniert in die Bratpfanne.
    @Kärntnerin
    Ich bin unermüdlich am einkochen, trocknen und sonstwie haltbar machen.

    AntwortenLöschen
  11. Parasolschnitzel sind eine wirklich feine Leckerei!

    Letzthin haben wir auch welche gesehen, aber das Essensprogramm stand da schon und war nicht umzuschmeißen - da haben wir sie schweren Herzens stehen lassen.... Beim nächsten Mal wird aber zugegriffen!

    AntwortenLöschen
  12. Um das nachzukochen, bräuchte ich erst mal nen Parasol. Wird mir mal wieder bewusst, dass ich von Pilzen nicht viel Ahnung habe - wie so oft beim Lesen deines Blogs... ;-)

    AntwortenLöschen
  13. @Petra
    Die Saison ist schon bald zu Ende, hier hat es am Wochenende auf 1200 Meter runter geschneit.
    @Dirk
    Schon bald gibt's hier keine Pilze mehr - siehe Antwort an Petra. Ich hab auch nicht viel Ahnung von Pilzen, wenn ich da mit unserem Präsidenten des Vereins vergleiche... Ich glaube, der kennt von rund 1000 Pilzen den deutschen und den lateinischen Namen. Da bin ich mit meinen rund 150 Pilzen, die ich sicher bestimmen kann, ein Nichts dagegen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 150??? :-o

      Liebes Poulet, mit 5 (fünf!) wäre ich schon zufrieden. Für´s erste zumindest... ;-)

      Ach ja, und nix für ungut wegen des Eismaschinenkommentars beim magentratzerl. Das hat so gut gepasst :-)) Und ich gebe dir dann gerne Nachhilfe im Eismachen, auch wenn ich nicht glaube, dass du das brauchen wirst.

      Löschen
    2. Glaub mir, Du kennst mehr als 5. Soll ich Dir ein paar aufzählen, Du wirst sehen, dass es sicher doppelt soviele sind:
      Steinpilz, Totentrompete, Champignon, Eierschwämmchen, Austernseitlinge. So, da hast Du Deine 5 Pilze. Und jetzt noch Fliegenpilz, Maronenröhrling, Spitzmorchel, Speisemorchel, Krause Glucke. Jetzt sind es schon 10. Siehste :-)

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, auch über kritische Anmerkungen. Rassistische und beleidigende Kommentare werden jedoch gelöscht.