Donnerstag, 13. September 2012

Zucchini-Quiche zum VeggieDay


Letztens hab ich von meinem Nachbarn, dem Hans eine Zucchini... öhm, ne, eine Zucchetti gekriegt. Also jedenfalls ist das Teil ein bisschen gross geraten. Und weil der Hans und seine Frau zu zweit nicht so ein grosses Teil essen können, hab ich sie gekriegt. Heute hab ich einen Teil davon zu einer Quiche verarbeitet. Die Mengenangaben sind diesemal ein bisschen rudimentär, ich hab halt nix abgewogen. 

Rezept für ein rundes Blech von 26 cm Durchmesser
3 Handvoll Zucchini auf dem Gemüsehobel in feine Stifte gehobelt
2 Frühlingszwiebeln, in feine Ringe geschnitten
1 kleine Knoblauchzehe
2 Eier
ca. 1 dl Sahne
Salz, Pfeffer
Cherrytomaten in Scheiben geschnitten
Basilikum in Streifen geschnitten
Blätterteig

Blätterteig auswallen, den Teig auf das Kuchenblech legen. Zucchini, Zwiebeln, Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer, Eier und Sahne in einer Schüssel gut vermischen. Die Mischung auf dem Teig verteilen. Cherrytomaten in Scheiben schneiden und diese auf der Quiche verteilen.
Backen bei 210 Grad, unter Ofenhälfte, ca. 35 bis 40 Minuten. Nach dem Backen den Basilikum drüber verteilen.

Und mit dieser Quiche mach ich mit beim donnerstäglichen VeggieDay. 

Kommentare:

  1. Hmmm ... das sieht soooo köstlich aus, da würde Ich jetzt gerne ein Stück mitessen ;)

    Vielen Dank für die Teilnahme am VeggiDonnerstag *-*

    Liebe Grüße Kerstin

    Lass es Dir schmecken .

    AntwortenLöschen
  2. Lecker..lecker.
    Sowas geht bei mir wirklich immer.
    Nix abwiegen ist sehr gut. Wenn ich zum Wiegen anfange wirds oft nix. ;)

    AntwortenLöschen
  3. das ist auch was für uns und ruck zuck gezaubert :-)

    AntwortenLöschen
  4. Toller Blog ♥ Wenn du Lust hast, besuch mich doch mal auf www.Little-Sweet-World.blogspot.com

    Freue mich über deinen Besuch :D Wäre toll wenn du mir folgen würdest wenn dir mein Blog gefällt ♥

    LG Laura :*

    AntwortenLöschen
  5. Quiche oder Tarte (wie ist da eigentlich die Definition?) gehen immer. Ich mag vor allem, dass man sie lauwarm oder auch am nächsten Tag kalt essen kann. Aber ich bin mehr so der Mürbeteig-Fan weil mir Blätterteig zu sehr bröselt. Um der Zucchini-Schwemme Herr zu werden, ist das Rezept aber perfekt. Ich denke, ich mache am Wochenende auch mal wieder eine...

    AntwortenLöschen
  6. @Kerstin
    Bei uns gibt es eigentlich mehr Vegi als Fleisch. Nur hab ich bislang immer vergessen, mein Rezept beim VeggieDay einzureichen.
    @Sybille
    Abwiegen tu ich ja nur bei Torten und süssen Kuchen und so. Beim Kochen wieg ich im umgekehrten Sinn ab, damit ich nämlich beim Rezept aufschreiben eine ungefähre Ahnung hab, wieviel von was ich überhaupt in den Topf geschmissen habe. ;-)
    @Gaby
    Aber sowas von schnell :-)
    @Julia
    Quiche oder Tarte - da scheiden sich die Geister. Für mich ist eine Quiche eigentlich salzig und eine Tarte süss. Aber hier im Blog habe ich es nicht einheitlich gehalten, weil ich einige Tartes (salzig) von andern Bloggern nachgebacken habe und sie halt gleich wie im Ursprungsrezept genannt habe.

    AntwortenLöschen
  7. Macht doch nix ;)
    Der nächste Donnerstag is ja schon in 2 Tagen *-*

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, auch über kritische Anmerkungen. Rassistische und beleidigende Kommentare werden jedoch gelöscht.